Geschichte

In der Gemeinde Tonnenheide bestand vor dem 15. November 1934 eine Pflicht- bzw. Brandwehr.  Am 15. November 1934 wurde dann in Tonnenheide bei „Buschmann 96“, die Freiwillige Feuerwehr Tonnenheide gegründet. 27 Männer stellten sich damals freiwillig für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung.

Da Heinrich Schlieckriede bereits 6 Jahre der Pflichtfeuerwehr angehörte, wurde er zum Brandmeister vorgeschlagen. Nach Absolvierung des Brandmeisterlehrganges im Mai 1935 an der Landesfeuerwehrschule in Münster übernahm Heinrich Schlickride als Brandmeister die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr Tonnenheide.

Jede Woche wurde Sonntag morgens geübt. Da die Geräte einfach zu bedienen waren, bestand dieser Dienst in erster Linie aus Exerzieren und Marschieren. Besonderen Wert wurde auf die Exaktheit gelegt. Militärisch wurde geübt und militärisch wurden auch die Befehle und Meldungen abgegeben. Der damalige Kreisbrandmeister Schürmann legte darauf besonderen Wert. Er war gefürchtet, aber auch geachtet bei allen Leuten und verlangte exakte und schnelle Ausführung seiner Befehle. Auf er anderen Seite war es für ihn selbstverständlich, dass auch exakte Meldungen der Wehrführer erfolgten.

Da zu Beginn des 2. Weltkrieges etliche Kameraden zur Wehrmacht eingezogen wurden, erfolgte eine Zwangsverpflichtung anderer Dorfbewohner durch die Ortspolizeibehörde, um die Wehr auf eine Sollstärke zu halten. Sogar Frauen und Mädchen wurden in der Brandbekämpfung ausgebildet. Nach dem Krieg 1945 änderte sich vieles für die noch recht junge Löschgruppe. Einige Kameraden kehrten von den Schlachtfeldern nicht mehr heim. Brandmeister Heinrich Schlieckriede verstand es jedoch, mit viel Geschick und Einsatzbereitschaft den Feuerschutz in Tonnenheide durch eine schlagkräftige Löschgruppe sicherzustellen.

Als erste Ausrüstung verfügte die Löschgruppe über eine Handdruckspritze sowie über eigenes Schlauchmaterial. Für die Bedienung waren 12 Männer erforderlich. Alle 10 Minuten wurde die Pumpenmannschaft abgelöst.

Nachdem die Handdruckspritze ausgedient hatte, wurde im Jahre 1946 die erste Tragkraftspritze ( TS 8 ) angeschafft, die im Jahre 1952 durch eine neue ersetzt wurde.

Ein weiterer technischer Fortschritt war auch die Anschaffung eines Fahrzeuges. So wurde im Jahr 1946 eine bebrauchter „ OPEL Blitz “, genannt die „grüne Emma“, angeschafft. Da das Fahrzeug ohne Aufbau geliefert worden war, musste dieser in Eigenleistung hergestellt werden. Dieser Aufbau wurde von Tischlermeister Heinrich Kolkhorst und Feuerwehrkamerad Heinrich Tüting gebaut. Das Fahrzeug mit einer TS 8 im Aufbau diente von 1946 – 1956 zum Transport von Mannschaft und Geräte.

Im Jahre 1956 wurde dann die „Grüne Emma“ durch einen VW Bully ersetzt. Dieser VW Bully wurde vom Feuerwehrkamerad Gustav Fork käuflich erworben. Der Transport der Tragkraftspritze TS 8 bei Einsätzen und Übungen erfolgte durch einen Anhänger.  Die technische und personelle Ausrüstung der Feuerwehr wurde in den darauffolgenden Jahren immer besser. Im Jahre 1965 wurde das neu erbaute Feuerwehrgerätehaus und ein Löschfahrzeug LF 8 an die Löschgruppe übergeben.

Im Jahre 1969 schied Heinrich Schlieckriede wegen Erreichung der Altersgrenze

aus dem aktiven Dienst aus. Er war 41 Jahre der Feuerwehr eng verbunden. In freiwilliger Einsatzbereitschaft und mit großer Freude leitete er die Löschgruppe Tonnenheide über  35 Jahre als Brandmeister.

Zu seinem Nachfolger als Löschgruppenführer wurde der Brandmeister  Werner Wöstehoff bestellt. Werner Wöstehoff leitete die Feuerwehr bis zum Jahre 1990.

Im Jahre 1990 übernahm Reinhard Hohmeier die Leitung der Feuerwehr Tonnenheide. Dieses Amt führte er bis zur Verabschiedung in die Alters- und Ehrenabteilung im Jahre 2010 aus. Danach übernahm Wilfried Bredebusch bis einschl. 2016 die Wehrführung.
Anschließend übernahm Christian Benker die Löschgruppenführung.

Löschgruppenführer der Feuerwehr Tonnenheide:

1888 – 1910           Heinrich Spreen

1910 – 1935           Fritz Vieland

1935 – 1969           Heinrich Schlieckriede

1969 – 1990           Werner Wöstehoff

1990 –  2010          Reinhard Hohmeier

2010 – 2016           Wilfried Bredebusch

2016 – heute          Christian Benker

Die Geschichte der Feuerwehr entstammt der Chronik “Tonnenheide – eine geteilte Gemeinde und doch eine Einheit- vom Verein für Heimatpflege Tonnenheide e.V.”